Beiträge

Holzkohlegrill Marke Eigenbau für die letzte Grillsaison

Grillsaison 2015 ist eröffnet

Kochen Sie noch oder Grillen Sie schon? Für leidenschaftliche Griller hat die Grillsaison 2015 bereits begonnen. Spätestens mit den ersten Sonnenstrahlen zieht es die Grillanhänger nach draußen, um die ersten Steaks und Würstchen auf den Grill zu legen. Wer noch nicht den perfekten Grill gefunden hat, stellt sich wohl auch in diesem Jahr die Frage, welcher Grill für´s Angrillen in die engere Auswahl kommt. Die Kernfrage spaltet die Grillgemeinde:

Grillen mit Holzkohle, Elektrogrill oder mit Gas für lecker Gegrilltes sorgen?

Es ist wirklich nicht nur eine Geschmackssache, sondern wirklich eine tiefergehende Angelegenheit, für welche Art des Grillens man sich entscheidet. Elektrogrill und Gasgrill sind in der Leistung inzwischen ebenso gut, wie der Holzkohlegrill. Dieser sorgt jedoch mit dem Rauch der glühenden Holzkohle für die rauchig-würzige Geschmacksnote, die einem Großteil der Griller bei anderen Grillmethoden fehlt.

Diverse Grillexperimente die wir in den Medien fast jährlich zum Angrillen aufgetischt bekommen, sollen uns allerdings vermitteln, dass unabhängig davon, welcher Grill letztlich verwendet wird, kaum ein geschmacklicher Unterschied festzustellen ist. Wie auch immer. Wir wollen das so einfach nicht glauben, denn es ist sicher auch eine Stilfrage, dass leidenschaftliche Grillexperten auf die traditionelle Verwendung von Holzkohle bestehen und die Eröffnung der Grillsaison mit himmlisch duftenden Rauchschwaden an die Nachbarschaft kommuniziert wird.

Wir grillen mit Kohle – und das bleibt so

Die letzten Jahre mussten wir aufgrund einer Mietwohnung und mangels Garten auf das Grillen mit Kohle verzichten. Jetzt haben wir einen eigenen Garten und alles, was uns jetzt noch zum „standesgerechten“ Angrillen fehlt, ist der perfekte Grill. Gut 10 Jahre haben wir uns nicht mehr nach einem Holzkohlegrill umschauen brauchen, stattdessen stand ein Elektrogrill auf dem Balkon oder es gab bei so manchem Picknick diesen Kohlegrill Marke Eigenbau:

Holzkohlegrill Marke Eigenbau für die letzte Grillsaison

Holzkohlegrill Marke Eigenbau für die letzte Grillsaison

Das hat zwar super lecker geschmeckt und war ein nettes Abenteuer, aber in dieser Grillsaison wollen wir mit Freunden und Familie richtig grillen. Unser neuer Grill soll definitiv mehr können, als obiges Modell. An großartiger Auswahl mangelt es nicht. Vom Fischgrill über Spießgrill und tollen amerikanischen Grillstationen mit allem erdenklichen Zubehör bleiben keine Wünsche unerfüllt.

Für das Angrillen in der vor uns liegenden Grillsaison kommt wohl ein Holzkohlegrill mit Drehpießen in Frage, in der Hoffnung, dass wir einen schönen Sommer bekommen und die Küche komplett nach draußen verlagern können. Denn wir haben enorm viel nachzuholen und schon im vorigen Herbst angefangen, leckere Ideen für die Grillsaison 2015 zu sammeln.

Was kommt auf den Grill?

Genauso, wie es bei den Grills originelle Innovationen gibt (z. B. Smoker), wurden inzwischen die verrücktesten Grillrezepte erfunden. Von Pizza auf dem Grill bis zu komplett gegrillten Menüs freuen wir uns auf eine abwechslungsreiche Grillsaison.

Während wir noch von einfachen Grillwürstchen, Steaks und mariniertem Schweinebauch träumen, haben unsere Freunde und Bekannte im vorigen Jahr Wagyu und das inzwischen berühmte Pulled Pork vom Holzkohlegrill oder aus dem BBQ Smoker geschlemmt und uns via Facebook oder Skype mit Fotos das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Gegrillte Salsiccia oder gar Pizza vom Grill – wir haben wirklich viel nachzuholen.

Nachdem wir bereits tolle Gewürze für eigene Grillwürzmischungen besorgt haben, fehlt nur noch die Entscheidung, welcher Grill künftig in unserem Garten für unser leibliches Wohl sorgen darf. Die Entscheidung zugunsten vom Holzkohlegrill ist ohnehin längst schon gefallen, nur das passende Modell ist noch nicht abschließend gefunden. Wahrscheinlich wird es doch ein vielseitiges Grillmodell, das uns das Grillen auf mehreren Ebenen erlaubt und für Spieße entsprechende Halterungen hat. Jedenfalls kann die Grillsaison jetzt kommen und wir freuen uns auf das Angrillen im eigenen Garten.
></p>
</div><footer class=

Gewürze - Das Salz in der Küche

Gewürze – Das Salz in der Küche

Eine bunte Vielfalt aromatischer Gewürze. Denke ich an meine erste Küche zurück, war meine Gewürzmenagerie zwar gut gefüllt, aber letztlich kamen immer nur die gleichen wenigen Gewürze zum Einsatz. Das Essen war zwar genießbar, allerdings waren die Gerichte sehr einfach gestrickt. Für eine junge Frau damals durchaus akzeptabel, jedoch habe ich mich in den dazwischenliegenden 20 Jahren weiterentwickelt und meine Auswahl an Gewürzen von

  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry
  • Paprika
  • Flüssigwürze

um ein Vielfaches erweitert. Inzwischen bin ich überzeugt, dass die Qualität der Würzmittel sowie die bunte Mischung an verschiedenen Würzen und Kräutern in der Küche viel mehr Kreativität und Abwechslung erlaubt.

Gewürze - Das Salz in der Küche

Gewürze – Das Salz in der Küche

Welche Gewürze sollten in der Küche zur Verfügung stehen?

Nach wie vor zählen Salz, Pfeffer und Curry zu meinen wichtigsten Gewürzen. Jedoch habe ich festgestellt, dass nicht jedes Salz gleich ist und jeder Pfeffer seinen eigenen Geschmack hat. Ein ganz großer Unterschied im Aroma ist ebenfalls bei Curry zu schmecken. Es gibt nicht das eine Curry, sondern es handelt sich bei diesem Gewürz um eine Gewürzmischung, die je nach gewählten Zutaten und Gewürzanteilen vollkommen anders schmecken kann, mal grob oder fein ist.

Schwarze Pfefferkörner zum Würzen von Grillfleisch

Schwarze Pfefferkörner zum Würzen von Grillfleisch

Pfeffer & Salz – Die Basis-Gewürze

In meiner Küche verwende ich seit mehreren Jahren ausschließlich natürliche Salze. Entweder als pures Himalayasalz oder als aromatisierte Natursalze (z. B. Natursalzplättchen mit Kräutern, Zitronensalz, Chilisalz). Generell bevorzuge ich weißen Pfeffer, doch zum Einlegen und Marinieren verwende ich gerne rote und schwarze Pfefferkörner, die optisch toll aussehen und einen guten Geschmack abgeben.

Gewürzmischungen, die nicht fehlen dürfen

Wenn es um Aroma geht, halte ich es wie hier und setze auf Must Have Gewürze, die in meiner Küche nicht fehlen dürfen. Ein großes Thema sind dabei Currys und andere Gewürzmischungen. Mit Currys lässt sich vielseitig würzen, deshalb sollten auch Sie Currymischungen wie

  • süßes
  • fruchtiges
  • mildes
  • scharfes
  • grobes
  • feines

Curry in Ihrem Gewürzschrank haben. Damit können Sie bei asiatisch angehauchten Gerichten für authentisches Aroma sorgen, gewünschte Schärfe an Gerichte bringen oder Marinaden und Dips zaubern. Vor allem süß-fruchtige Currys mit Ananas oder Bananenpulver verleihen exotischen Essen das gewisse Extra, wie man es beispielsweise aus der thailändischen Küche kennt und liebt. Grobe Currys sind ideal, um Grillfleisch einzulegen.

Würzmischungen mit Kräuter

Absolut aromatisch sind Würzmischungen, die getrocknete Kräuter beinhalten. Must Haves sind beispielsweise Bruschetta, eine Französische Kräutermischung, Käuter der Provence, Dill-Senf-Mischung oder eine würzige Pesto-Mischung. Mit solchen Kräutergewürzen lassen sich in Sekundenschnelle Salate, Fleischgerichte, Kartoffeln oder Mozzarella mit Tomate aufpeppen, wenn frische Kräuter fehlen. In der deutschen Küche darf natürlich eine Sauerbraten-Würzmischung nicht fehlen.

Grobe exotische Curry Gewürzmischung

Grobe exotische Curry Gewürzmischung

Gewürze & Gewürzmischungen mit bestem Geschmack

Die Regale der Supermärkte bieten eine umfangreiche Auswahl an Gewürzen und getrockneten Kräutern sowie zusammengestellten Gewürzmischungen an. Allerdings lagern diese oft mehrere Monate und sogar teilweise Jahre, bevor sie überhaupt von uns Verbrauchern gekauft werden.

Auf Märkten können Sie dagegen oftmals wesentlich frischere und qualitativere Gewürze erhalten oder in einem der vielen Gewürzshops online.  Eben dort bekommen Sie zudem auch exotische Gewürze und Würzmischungen, die es im deutschen Handel nicht ohne Weiteres zu kaufen gibt.

Natürlich können Sie ebenfalls eigene Gewürzmischungen herstellen. Hierfür sollten Salz, Pfefferkörner, trockene Kräuter nicht zu sehr zerkleinert werden, wenn Sie größere Mengen auf Vorrat machen wollen. Wenn Sie kurz vor dem Gebrauch Ihren eigenen Gewürzmix durch eine Gewürzmühle drehen, aktivieren Sie die ätherischen Öle in den Gewürzen und können so Aroma und Geschmack nochmals intensivieren. Falls Sie keine Mühle haben, tut es auch ein Mörser oder das Nudelholz, mit dem der Würzmix kurz gerollt wird, um das volle Aroma zu entfalten.

Auch Salz können Sie hervorragend aromatisieren, indem Sie Zitronenabrieb, Orangenabrieb, Knoblauch oder z. B. Rosmarinzweige zu den Salzkörnern hinzugeben. Schon nach wenigen Tagen haben Sie für Ihre Küche ein lecker schmeckendes aromatisiertes Salz, mit dem Sie auf ganz besondere Weise würzen können.
></p>
</div><footer class=

Team von KptnCook

Rezepte-App für Kochen nach Feierabend (Sponsored)

Schnelle Gerichte nach der Arbeit. Kochen macht vielen Menschen Freude, doch im Alltag ist es für nahezu alle Berufstätigen eine Last. Im Anschluss an den Feierabend heißt es meist: Schnell in den Supermarkt, frische Zutaten besorgen, ewig in der Kassenschlange stehen, dann ab nach Hause und jetzt soll man auch noch am Herd stehen und ewig brutzeln. Viel einfacher ist es

  • auf einen Döner zum Türken zu gehen
  • die nächste Imbissbude anzusteuern
  • in ein Fast Food Restaurant zu rennen
  • oder eine Tiefkühlpizza in den Ofen zu schieben.

Wäre es da nicht klasse, eine rundum durchdachte Rezepte-App für schnelle Gerichte zu haben? Die gibt es nämlich jetzt – und zwar von KptnCook. Denn drei Gründer haben sich aus eigener Not heraus einen Traum erfüllt.

Team von KptnCook

Team von KptnCook

Mit Rezepte-App Traum verwirklicht

Das Versicherungsunternehmen ARAG stellt in einem Projekt Personen vor, die es gewagt haben, in das kalte Wasser zu springen und ihre Träume zu verwirklichen. Mit von der Partie das Trio, das KptnCook gegründet hat und schnelles Kochen innerhalb von 30 Minuten verspricht.

Polin Marchenko, Alex Rege und Eva Hoefer sind die Wegbereiter von KptnCook, der Rezepte-App mit 3 brandneuen Rezepten pro Tag. Täglich liefert die Rezepte-App leckere und vor allem schnelle Gerichte zum gesunden Kochen direkt auf´s Smartphone.

Die mobile Anwendung schmückt sich nicht mit aufwändigst zubereiteten Speisen, sondern mit cleveren und pfiffigen Rezepten, die sich einfach und ohne stundenlangen Einkaufsmarathon nachkochen lassen. Sämtliche benötigten Zutaten gibt es in jedem Lebensmittelgeschäft.

Das Beste: Die Rezepte-App von KptnCook hat einen integrierten Portionenrechner, so dass man direkt nach Feierabend und dem Rezept auf dem Smartphone in den nächsten Supermarkt flitzen und schnell alles besorgen kann. Dazu gibt es eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung und kein Essen soll in der Zubereitung länger wie 30 Minuten dauern.

Das nenn´ ich mal schnelle Gerichte, die man wirklich am späteren Feierabend kochen kann. Auf die Idee, eine solche Rezepte-App zu entwerfen, kamen die Gründer Alex, Eva und Polina, weil es ihnen nämlich ebenfalls so ging, dass der späte Feierabend vom Job kaum noch Zeit ließ, um gesund und frisch zu kochen.

Deshalb holten sie sich Inspiration bei den beliebtesten Food-Bloggern und stellen seither abwechslungsreiche, kreative und vielseitige Rezepte und schnelle Gerichte vor. Für alle kulinarischen Vorlieben gibt es passende Gerichte, ob vegetarisch, mit bzw. frei von Fisch und Fleisch, Low Carb usw.

Hintergrund des ARAG Projekts

Mit „Auf ins Leben“ stellt das Versicherungshaus ARAG Helden des Alltags vor. Menschen, die für ihre Wünsche und Ziele einstehen und bereit sind, ein Risiko einzugehen. Denn manchmal muss man alles auf eine Karte setzen, um sich selbstverwirklichen zu können.

So ging es beispielsweise neben den drei KptnCook Gründern auch Rene El Khazraje, der mit einem Mal aus seiner erfolgreichen Musikkarriere als deutsches Hip-Hop Urgestein ausstieg, sein bisheriges Leben gegen die Bahncard einttauschte, um als Comedian durch Deutschland zu ziehen. Haben Sie auch unerfüllte Träume und Ziele?

Sind sie mutig genug, es den Gründern der Rezepte-App für schnelle Gerichte und Rene gleichzutun? Wir haben vor einigen Monaten einen langgehegten Traum realisiert und sind ohne große Vorbereitungen ausgewandert. Mehr über „Auf ins Leben“ erfahren Sie auf Facebook und bei Twitter.

Dieser Beitrag wurde gesponsert.
"

Sous-Vide für gesunde Zubereitung

Sous-Vide – Einfach besser genießen

Auf den Punkt kochen mit Sous-Vide. Sie suchen eine Methode, mit der Fisch und Fleisch auf den Punkt gebraten werden? Innen rosa, zart, voller Saft, außen scharf angebraten mit würzigen Röstaromen? So sollte Fleisch auf den Teller kommen. Auch Gemüse und Obst schmecken am besten, wenn sie richtig gegart werden, anstatt verkocht auf den Teller zu kommen. Sie müssen kein Profikoch sein, um leckere Menüs zu zaubern, die garantiert immer perfekt gegart sind. Die Sous-vide-Garmethode entführt Sie in das Land der Gourmets und bereichert Ihren täglichen Speiseplan durch gesunde Kost, die lecker schmeckt.

Sous-Vide für gesunde Zubereitung

Sous-Vide für gesunde Zubereitung

Was verbirgt sich hinter der Sous-vide?

Durch die Sous-vide-Methode wird edlen Zutaten der nötige Respekt entgegengebracht und die sensiblen Fleisch- und Gemüsezellen erhalten neben dem vollen Geschmack die richtige Konsistenz. Mit der Sous-Vide-Methode haben Sie eine Garmethode, die Prozesse in Gang bringt, die auch mit einer herkömmlichen Küchenausstattung zu realisieren sind.

Sous-vide: Die Wissenschaft vom richtigen Garen

Fisch, Fleisch, Gemüse und Obst werden bei zu hohen Temperaturen schnell trocken, zäh oder matschig. Die Methode, Lebensmittel bei niedrigen Temperaturen zuzubereiten, wurde bereits vor Jahrzehnten von Spitzenköchen praktiziert. Das Garen bei niedrigen Temperaturen im Backofen hat sich in den letzten Jahren auch im privaten Bereich bewährt.

Ein großes Stück Fleisch wird zunächst kurz scharf angebraten und dann für lange Zeit bei 55-70 Grad im Backofen gegart. Im Optimalfall ist das Fleisch außen kross, innen saftig und rosa. Das Niedrigtemperaturgaren hat den Nachteil, dass trotz der niedrigen Temperaturen immer etwas Flüssigkeit entweicht. Zudem macht diese Methode nur bei großen Fleischstücken Sinn.

Garen wie die Spitzenköche

Die Sous-vide-Methode bedient sich des Prinzips des Niedrigtemperaturgarens. Alle Zutaten werden möglichst schonend bei niedrigen Temperaturen zubereitet. Im Gegensatz zum Niedrigtemperaturgaren entweicht bei der Sous-vide-Methode keine Flüssigkeit, da die Zutaten in einer Vakuumverpackung verschweißt sind. So verliert das Fleisch kein Aroma und gart im eigenen Saft, was den Geschmack verstärkt.

Die präzise Gartemperatur ist leicht durch die Temperaturkontrolle des Wassers einzuhalten. In der gehobenen Gastronomie werden spezielle Thermalisierer und Vakuumierer eingesetzt, die der Vakuumverpackung die Luft entziehen. Zudem kann das Wasser bis auf eine Dezimalstelle hinter dem Komma temperiert werden. Die professionellen Geräte haben natürlich ihren Preis. Doch auch Sie können sich der Sous-vide-Methode bedienen, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen.

Sous-vide selbstgemacht

Natürlich können Sie auch die „Selbst-Vakuumierungsmethode“ anwenden. Diese ist ein wenig umständlich. Sie nehmen einen speziellen Beutel (Gefrierbeutel), der sich zum Einsatz im Wasser eignet. Das Fleisch, Fisch oder Gemüse wird auf den Boden des Beutels gelegt, die Öffnung oben zusammengefasst und komplett in den Mund genommen.

Die komplette Luft kann mit ein paar kräftigen Lungenzügen herausgesaugt werden. Anschließend verschließen Sie den Beutel. Leider kann nicht immer die komplette Luft aus der Tüte gesaugt werden, was das Ergebnis verfälscht.

Ein Vakuumiergerät leistet hier professionelle Hilfe und erspart die Arbeit. Auch das Temperieren ist von Hand möglich. Das Wasser kann auf Wunschtemperatur temperiert und mit einem Bratentermometer gemessen werden. Zuverlässiger und einfacher geht es mit einem Thermalisierer oder ein Einhängethermostat für die Sous-vide-Anwendung.

Linktipp: Hier bekommen Sie die Sous Vide Geräte.

Lecker und gesund kochen

Um lecker und gesund zu kochen, ist keine Kochausbildung nötig. Mit der Sous-vide-Methode gehen Sie sicher, dass Ihre Gerichte gelingen und die Nährstoffe erhalten bleiben. Sie können ganze Menüs kochen und sicher sein, dass Fisch, Fleisch, Gemüse und der Nachtisch gelingen. Mit einem Sous-vide-Gerät werden auch Nachtische perfekt. Sie können einige außergewöhnliche Kreationen zaubern, die schmecken und gesund sind. Früchten können Sie mit der Sous-vide-Methode die besondere Note verleihen. Wie wäre es mit einem Himbeernachtisch, der eine neue Geschmackserfahrung mit sich bringt?

Nachtisch nach der Sous-vide-Methode

Sie können jede Art von Obst einsetzen, um einen besonderen Nachtisch zu kreieren. Die eingeschweißten Himbeeren werden im Wasserbad schonend sanft erhitzt. Der Bereich, in dem die Himbeeren im Wasserbad gegart werden, liegt zwischen 65 und 85 Grad. In diesem Temperaturbereich bricht das Zellgewebe auf und neue Aromen und Konsistenzen entstehen.

Dabei verändert sich die Farbe und Form der Himbeeren unmerklich. Textur und Geschmack hingegen verändern sich deutlich. Wenn Sie zu den Himbeeren Zucker geben, verstärkt sich der Effekt zusätzlich. Die zuckerige Lösung umgibt die Himbeeren und wird in die Früchte transportiert. Geben Sie weitere Aromen wie Zimt oder Butter beim Einschweißen hinzu, gelangen diese auf der molekularen Ebene in das Fruchtfleisch.

Die Vakuumhülle sorgt dafür, dass kaum Wasser durch die semipermeable Membran der Früchte dringt. Das Ergebnis ist ein intensiverer Geschmack und eine frischere Farbe. Die Himbeeren erhalten eine musige Konsistenz, die süßer und saftiger wirkt als die der frischen Früchte.

Die Form der Himbeeren ist jedoch kaum verändert. Die besonderen Himbeeren können einzeln oder in Kombination mit Eis oder anderen Früchten gereicht werden. Besonders lecker und gesund schlemmen Sie, wenn Sie mehrere Früchte nach der Sous-vide Methode zubereiten. Äpfel, Birnen, Nektarinen, Erdbeeren und Melonen ergeben einen Fruchtsalat der besonderen Art. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und erleben Sie neue gesunde Geschmacksvarianten.

Ganze Menüfolgen zeitgleich kreieren

Um ein Menü zu kochen, müssen Sie nicht viel Aufwand betreiben. Durch die Vakuumisierung ist es möglich, zeitgleich verschiedene Lebensmittel zu garen. So können Sie Kartoffeln, Fleisch, Gemüse und den Nachtisch in einem Wasserbad zubereiten.

Keine Angst: Durch die Vakuumisierung kommt es zu keiner Vermischung und alle Lebensmittel sind gleichzeitig fertig. Gerade bei mehreren Gästen können Sie mit der Sous-vide Methode sicher gehen, nährstoffreiches und genussreiches Essen aufzutischen.

Die Sous-vide-Methode bietet Ihnen viel Freiraum und erfordert keine Spitzenkochfähigkeiten. Allerdings ist es angebracht, ein professionelles Vakuumiergerät zu verwenden. So erleichtern Sie sich die Arbeit und gehen sicher, dass Ihnen keine Missgeschicke unterlaufen.

Die Profiküche bietet in diesem Bereich viele Tipps, die Sie leicht umsetzen können. Zudem steht Ihrer Kreativität nichts im Wege. Testen Sie die Sous-vide-Methode zunächst ohne professionelle Geräte. Sie werden begeistert sein und die Anschaffung eines professionellen Gerätes in Erwägung ziehen. Einfacher können Sie sich nicht gesund, abwechslungsreich und lecker ernähren.

Ihre Gäste werden begeistert sein und sicher gerne öfters kommen. Die Sous-vide-Methode vereint den besonderen Geschmack mit natürlichen Aromen und vielen Nährstoffen. Zudem können Sie fast alle Lebensmittel vakuumieren und sich einen Vorrat anlegen.
></p>
</div><footer class=