Kaffee im Büro

Nicht nur im Privatleben ist Kaffee Lebenselixier, sondern auch der Kaffee im Büro ist unverzichtbar. Längst beschränkt sich der Kaffeekonsum am Arbeitsplatz nur auf gebrühten Filterkaffee. Ebenso wie in Gastronomie und privaten Haushalten nehmen vollmundige und leckere Kaffeespezialisten Einzug in Büros, Kundencenter und Firmen. Vom löslichen Instantkaffee über Filterkaffee, Padkaffee, Kapselkaffee bis hin zum luxuriösen Kaffeevollautomaten werden in kleinen und großen Büros Brühkaffee, Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso, Milchkaffee und andere Kaffeespezialitäten getrunken.

Für jedes Büro die richtige Kaffeelösung

Kaffee ist längst nicht mehr nur Muntermacher am Morgen, sondern ein absolutes Lifestyle-Produkt, das auch auf Arbeitsplätzen nicht fehlen darf. Unternehmen wie z. B. Kaffee Partner haben sich darauf spezialisiert, andere Unternehmen, Kleinbetriebe aber auch große Firmen mit passenden Produkten rund um den Kaffeegenuss zu versorgen, denn die Vorteile einer guten Tasse Kaffee im Büro sind jeder Geschäftsleitung bekannt. Der Kaffee im Büro soll mit vollmundigem Aroma Mitarbeiter sowie Kunden bei Laune halten, Produktivität, Kommunikation und Wohlbehagen fördern.

71,8 Prozent der männlichen und 69,1 Prozent der weiblichen Kaffeetrinker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz geben an, dass Kaffee ihr Wohlbefinden steigert.

(Quelle: https://de.statista.com/statistik/studie/id/29979/dokument/kaffee-in-zahlen-2015/)

Wie wird Kaffee im Büro zubereitet?

Kaffee kochen in Kleinbetrieb

Mit welcher Maschine der Kaffee im Büro zubereitet wird, hängt häufig von der Unternehmensgröße ab. Kleinbetriebe setzten meist traditionell Bürokaffee mit einer Filtermaschine auf. Wie im Privathaushalt geht auch im kleinen Büro der Trend zur Zweitmaschine, mit der beim Kaffeegenuss für Abwechslung gesorgt wird. Als zweite Kaffeemaschine kommt insbesondere die Padmaschine, aber auch die Kapselmaschine in Betracht, weil sich mit diesen beiden Maschinen Café Crema, Latte Macchiato, Cappuccino usw. zubereiten lassen.

Padmaschinen im Einzelbüro

Im Einzelbüro (z. B. bei Behörden Büro des Sachbearbeiters) trifft man häufig auf Senseo oder eine andere Padmaschine. Die Kapselmaschine indes ist weniger häufig in Büros anzutreffen, was angesichts der Müllproblematik bei Kapselkaffee eine erfreuliche Tatsache ist.

Kaffeemaschinen und Table Tops in mittelständischen Unternehmen

Für mittelständische Betriebe (bis ca. 25 Mitarbeiter) sowie kleinere Servicecenter und Büros sind meist so genannte Table Top Kaffeemaschinen eine gute Wahl. Die Tischgeräte erlauben die unkomplizierte Zubereitung von Brühkaffee und einigen leckeren Kaffeekompositionen. Oft brüht man in Mittelstandsunternehmen noch mit der traditionellen Filterkaffeemaschine, von der dann 2 oder 3 Geräte im Betrieb aufgestellt sind.

Büro-Kaffeemaschinen für Großunternehmen

Größere Unternehmen sind für die obligatorische Kaffeeküche bekannt, in der Büro-Kaffeemaschinen (z. B. Bonamat) das beliebte Heißgetränk zubereiten. Frischbrühgeräte sind auf günstige und schnelle Kaffeezubereitung im Büro ausgelegt und werden als Leihgerät von Kaffeelieferanten zur Verfügung gestellt. In der Regel ist der Filterkaffee vorportioniert und aromaversiegelt, um ein gleichbleibendes Kaffeearoma sicherzustellen.

Deutschland liebt Kaffee

Jeder Deutsche trinkt im Laufe seines Lebens rund 77.000 Tassen Kaffee. Nicht nur der einfache Filterkaffee begeistert die Geschmacksknospen und belebt den Alltag, sondern auch außer Haus gönnen sich Kaffeefans entweder einen Brühkaffee oder eine der leckeren Kaffeezubereitungen, die immer beliebter werden. Dass ein guter Kaffee im Büro immer wichtiger wird, verwundert daher kaum. Schließlich belegt das Heißgetränk auf der Liste der Lieblingsgetränke mit Abstand den ersten Platz.

></p>
</div><footer class=

Kaffee – Wußten Sie schon, dass…?

Schluss mit falschen Mythen um den Kaffeegenuss. Kaffee gehört zu unserem Alltag unabdingbar dazu. Für einen echten Kaffeetrinker geht einfach nichts über eine heiße Tasse des frisch Gebrühten. Dabei interessiert es uns nicht die Bohne, was man unserem liebsten aromatischen Aufgussgetränk so alles nachsagt – solange er uns schmeckt. Unser liebstes Heißgetränk mundet nicht nur, sondern regt uns an, bringt den Kreislauf in Schwung und wirkt wie Seelenbalsam. Im Laufe des Tages konsumieren wir Kaffeefreunde weit mehr, als eine oder zwei Tassen. Nicht selten hören wir dann, wie schädlich unsere Kaffeesucht ist und dass wir unbedingt unseren Kaffeekonsum runter dosieren sollten. Stimmt das denn überhaupt? Wir haben uns drei der hartnäckigsten Kaffeemythen angeschaut.

Tasse Kaffee

Tasse Kaffee – doch gar nicht so schlecht, wie man ihr nachsagt!

Kaffeemythos 1: Kaffee raubt uns den Schlaf

Am Morgen schubst uns die erste Kaffeetasse beschwingt in den Tag, am Mittag lässt er uns wieder wach werden, am Abend entfaltet er seine Wirkung auf große Kaffeeliebhaber fast als Beruhigungsmittel. Während Menschen, die einen geringeren Kaffeekonsum haben, nachts nicht mehr schlafen können, wenn sie abends einen starken Bohnenkaffee getrunken haben, können sich passionierte Kaffeetrinker direkt im Anschluss an den Genuss einer oder zweiter guten Tassen Kaffee ins Bett legen und seelisch einschlafen.

Damit sind wir auch schon beim ersten Mythos rund um den Kaffeegenuss. Tatsächlich puscht das enthaltene Koffein auf. Bei leidenschaftlichen Kaffeetrinkern kehrt sich dieser Effekt jedoch um. Bekommen sie nicht ihre regelmäßige Dosis, werden sie übellaunig, antriebslos und leiden regelrecht unter Entzugserscheinungen. Wo andere durch den Kaffeekonsum aufgeputscht, nervös und zappelig werden, lindert bei einem eifrigen Kaffeetrinker die starke Tasse Kaffee die Folgen des Kaffeeentzugs und beruhigt deshalb – und am Abend fördert er sogar das Einschlafen.

Kaffeemythos 2: Kein Kaffee bei einer Diät

Das Gerücht, dass man während einer Diät auf Kaffee verzichten soll, hält sich hartnäckig. Doch ist es deswegen wahr? Dieser Frage ging auch Blogger Markus Tiesmeyer vom Blog Kaffee Partner auf den Grund. Der Kaffeegenuss wirkt sich stimulierend auf den Organismus aus. Ein starker Bohnenkaffee fördert den Stoffwechsel und die Wärmeproduktion im Körper. Somit kurbelt der Bohnenaufguss die Fettverbrennung an. Ein Tässchen Kaffee nach jedem Essen darf deshalb immer drin sein. Kaffeetrinker können also mit ihrem Kaffeegenuss nach einem nahrhaften Mittagessen das Abnehmen unterstützen.

Kaffeemythos 3: Kaffeetrinker brauchen kein Wasser

Täglich soll ein erwachsener Mensch zwischen 1,5 und 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Für einen Kaffeetrinker ist diese Menge eigentlich kein Problem. Doch den Flüssigkeitsbedarf sollte man keinesfalls mit Kaffee alleine abdecken, weil unser geliebtes Heißgetränk harntreibend wirkt und wir somit bei hohem Kaffeegenuss unseren Körper nicht mit ausreichend Flüssigkeit versorgen können.

In typischen Kaffeeländern ist es Usus, zum Kaffee ein Glas Wasser zu reichen, um den Flüssigkeitsbedarf sicher abzudecken. Bei zu hohem Kaffeekonsum und zu wenig anderweitiger Flüssigkeitszufuhr entzieht Kaffee sogar im Verdauungstrakt Flüssigkeit, so dass Kaffeetrinken zu Verstopfung führen kann.

Zudem lindert das Trinken von Wasser die vermehrte Bildung von Magensäure. Trinkt man mehrere Tassen Kaffee, kann es dadurch zu Sodbrennen kommen, was sich jedoch durch Wassertrinken oder viel Milch wie im Latte Macchiato verhindern lässt.

Frisch gemahlener Kaffee

Frisch gemahlener Kaffee

Die tägliche Dosis Kaffeegenuss

Als leidenschaftlicher Kaffeetrinker käme es mir ohnehin kaum in den Sinn, meinen Kaffeekonsum zu ändern, solange mir die täglichen Tassen Kaffee schmecken. Vor einigen Jahren habe ich selbst eine längere Diät gemacht und mich einer Abnehmgruppe angeschlossen.

Mit großem Erfolg. 35 Kilogramm sind in 10 Monaten gepurzelt. Schon damals sagte man uns, dass wir pro Tag zwischen 5 – 7 Tassen Kaffee trinken können, aber dies keinesfalls die Wasserzufuhr von etwa 1,5 Litern ersetzt. Auch ohne neuere Studien über die Folgen von regelmäßigem Kaffeekonsum wußte man damals schon, dass Wassertrinken nicht nur gesund ist, sondern auch beim Abnehmen unterstützt.

Ebenso wurde schon seinerzeit mit Kaffeemythos 2 aufgeräumt. Dass für uns Kaffeetrinker das geliebte Getränk zu später Stunde tabu sein muss, weil man nach dem Genuss nicht mehr schlafen können soll, ist für Vieltrinker nicht richtig.

Bereits meine Eltern tranken jeden Tag vorm Zubettgehen eine halbe Kanne Kaffee und schliefen danach problemlos ein. Im Fazit brauchen wir uns also über jeden einzelnen Kaffeemythos keine Gedanken zu machen und können auch weiterhin jede einzelne Kaffeetasse genüsslich austrinken.
></p>
</div><footer class=

Kaffeegenuss pur

Kaffee Lungo für die Kaffeekapselmaschine

Aromatische Auswahl für die Kapselmaschine. Als Kaffeegenießer darf man sich rundum verwöhnt fühlen. Noch nie war das Angebot an Kaffeesorten so umfangreich wie heute. Von Filtermaschinen über Padmaschinen und Kaffeevollautomat bis zur Kapselmaschine können wir Kaffeetrinker auf viele verschiedene Arten unser liebstes Heißgetränk zubereiten. Von der ganzen Kaffeebohne über gemahlene Kaffeesorten bis zu Pads und Kaffeekapseln bleiben keine Kaffeewünsche mehr offen und ob wir am frühen Morgen einen kräftigen Kaffee, am Nachmittag einen Lungo aus einer Kaffeekapselmaschine genießen oder am späten Abend noch einen Lungo Decafeeinato – der Kaffeegenuss ist jetzt rund um die Uhr möglich.

Kaffeegenuss pur

Kaffeegenuss pur

Kaffeetrinken gesellschaftlich mit hohem Stellenwert

Versetzt man sich an die eigene Kindheit zurück, wird sich jeder an das Kaffeegenussverhalten der eigenen Familie erinnern können. Es gibt kaum Haushalte, in denen Besuchern nicht eine gute Tasse Kaffee angeboten wurde – ganz unabhängig davon, welcher Generation man angehört.

Was früher noch der gute alte, von Hand aufgebrühte Bohnenkaffee war, wurde abgelöst von dem über viele Jahre hinweg beliebten Filterkaffee aus der Kaffeemaschine. Etwa gegen Ende der 1990er Jahre folgten dann die ersten Padmaschinen und schon bald boomte es rund um den Kaffeegenuss. Weiter ging es mit der Kaffeekapselmaschine und dem Vollautomat.

Doch letzterer ist nach wie vor recht teuer in der Anschaffung, so dass Padmaschine und Kapselmaschine als Alternative zur herkömmlichen Filtermaschine inzwischen schon seit vielen Jahren aus den Haushalten nicht mehr wegzudenken sind. Ob Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato, Mokka oder einen Kaffee Lungo, all die leckeren und aromatischen Sorten und Zubereitungen gehören in unseren Alltag.

Von vollmundig bis mild – bunte Sortenvielfalt

Vor allem für die Kaffeekapselmaschine gibt es ein breites Angebot an leckeren Kaffeeköstlichkeiten. Denkt man an das Kaffeekapselsystem von Dolce Gusto, fallen einem unglaublich viele Kompositionen ein, eine leckerer als die andere. Die Kaffeekapseln lassen auch ohne all das Fachwissen und das Können eines Baristas jede erdenkliche Kaffeekomposition gelingen.

Als Genießer muss man nur die Wahl treffen, welche der köstlichen Sorten man genießen möchte. Eine der aromaversiegelten Kapseln wird in die Kapselmaschine eingelegt, per Knopfdruck zaubert die Dolce Gusto Kaffeekapselmaschine die perfekte Kaffeekomposition und schon darf nach Herzenslust genossen werden.

Neue Milchschaumspezialitäten von Senseo

So lecker sind Cappuccino und Cafe Latte von Senseo. Wir lieben Kaffee und Kaffeezubereitungen in jedweder Form und nahezu von jeder Marke, um immer wieder auf´s Neue für aromatische Abwechslung zu sorgen. Die neuen Milchschaumspezialitäten von Senseo, Cappuccino und Cafe Latte, kaum auf dem Markt, darum auch schon von uns probiert. Verbesserte Rezepturen sollen die beiden Sorten noch leckerer machen und mit den Pads für die Padmaschine köstlichen Genuss versprechen. Halten die Produkte, was der Anbieter verspricht? Ja, sie tun es.

Senseo Pads für Padmaschine

Senseo Pads für Padmaschine (2-Pad-Halter)

So köstlich sind die neuen Rezepturen

Bisher, das können wir zugeben, gehörte Senseo im Bereich Kaffeezubereitungen eher zu den Marken, die eher beim Shoppen nicht in den Warenkorb gelangten, da wir eine andere Marke doch bevorzugen.

Es fehlte bisher dieses letzte bisschen an Besonderem, dass uns vollends überzeugen konnte. Doch mit den Milchschaumspezialitäten Cappuccino und Cafe Latte und den neuen Rezepturen hat Senseo und jetzt doch an unseren Geschmacks- und Genussknospen erwischt und uns zu wahren Gaumenfreuden verholfen.

Beide Sorten verführen mit einem luftig-leichten Milchschaum der bis zum letzten Schluck reicht. Im Geschmack mit besserem und dennoch sanften Aroma darf man auch zu später Abendstund noch eine Tasse zusätzlich genießen. Die Senseo Cappuccino Pads überzeugen mit einem leicht kräftigeren Aroma uns Kaffeeliebhaber doch ein wenig mehr.

Milchschaumspezialität Cappuccino von SENSEO

Milchschaumspezialität Cappuccino von SENSEO

Welche Sorten gibt es noch?

Neben den beiden Milchschaumspezialitäten Cappuccino und Cafe Latte hat Senseo auch die Sorten Cappuccino Caramel sowie Cappuccino Choco und Chocobreak (ohne Kaffee) in seine Produktwelt aufgenommen. Unser Favorit: Cappuccino Caramel, der hoffentlich schon bald zum Probieren zu uns kommt.

Wenn diese ebenso köstlich ist wie der Senseo Cappuccino mit neuer Rezeptur, dann haben wir gleich drei neue Suchtmittel 😉 Wir sind schon gespannt, mit welch leckeren Überraschungen der Kaffee und Milchschaumspezialist auch in Zukunft für uns bereit hält.

Doch bis dahin genießen wir erst einmal viele, viele Tassen mit leckerem Milchschaum auf Cafe Latte, Cappuccino und bald diesen auch mit hoffentlich nicht weniger verführerischer Caramelnote. Pro Packung Milchschaumspezialität sind 8 Pads für die Padmaschine enthalten.