Kaffee im Büro

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Nicht nur im Privatleben ist Kaffee Lebenselixier, sondern auch der Kaffee im Büro ist unverzichtbar. Längst beschränkt sich der Kaffeekonsum am Arbeitsplatz nur auf gebrühten Filterkaffee. Ebenso wie in Gastronomie und privaten Haushalten nehmen vollmundige und leckere Kaffeespezialisten Einzug in Büros, Kundencenter und Firmen. Vom löslichen Instantkaffee über Filterkaffee, Padkaffee, Kapselkaffee bis hin zum luxuriösen Kaffeevollautomaten werden in kleinen und großen Büros Brühkaffee, Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso, Milchkaffee und andere Kaffeespezialitäten getrunken.

Tasse Kaffee
Tasse Kaffee

Für jedes Büro die richtige Kaffeelösung

Kaffee ist längst nicht mehr nur Muntermacher am Morgen, sondern ein absolutes Lifestyle-Produkt, das auch auf Arbeitsplätzen nicht fehlen darf. Unternehmen wie z. B. Kaffee Partner haben sich darauf spezialisiert, andere Unternehmen, Kleinbetriebe aber auch große Firmen mit passenden Produkten rund um den Kaffeegenuss zu versorgen, denn die Vorteile einer guten Tasse Kaffee im Büro sind jeder Geschäftsleitung bekannt. Der Kaffee im Büro soll mit vollmundigem Aroma Mitarbeiter sowie Kunden bei Laune halten, Produktivität, Kommunikation und Wohlbehagen fördern.

71,8 Prozent der männlichen und 69,1 Prozent der weiblichen Kaffeetrinker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz geben an, dass Kaffee ihr Wohlbefinden steigert.

(Quelle: https://de.statista.com/statistik/studie/id/29979/dokument/kaffee-in-zahlen-2015/)

Wie wird Kaffee im Büro zubereitet?

Kaffee kochen in Kleinbetrieb

Mit welcher Maschine der Kaffee im Büro zubereitet wird, hängt häufig von der Unternehmensgröße ab. Kleinbetriebe setzten meist traditionell Bürokaffee mit einer Filtermaschine auf. Wie im Privathaushalt geht auch im kleinen Büro der Trend zur Zweitmaschine, mit der beim Kaffeegenuss für Abwechslung gesorgt wird. Als zweite Kaffeemaschine kommt insbesondere die Padmaschine, aber auch die Kapselmaschine in Betracht, weil sich mit diesen beiden Maschinen Café Crema, Latte Macchiato, Cappuccino usw. zubereiten lassen.

Padmaschinen im Einzelbüro

Im Einzelbüro (z. B. bei Behörden Büro des Sachbearbeiters) trifft man häufig auf Senseo oder eine andere Padmaschine. Die Kapselmaschine indes ist weniger häufig in Büros anzutreffen, was angesichts der Müllproblematik bei Kapselkaffee eine erfreuliche Tatsache ist.

Kaffeemaschinen und Table Tops in mittelständischen Unternehmen

Für mittelständische Betriebe (bis ca. 25 Mitarbeiter) sowie kleinere Servicecenter und Büros sind meist so genannte Table Top Kaffeemaschinen eine gute Wahl. Die Tischgeräte erlauben die unkomplizierte Zubereitung von Brühkaffee und einigen leckeren Kaffeekompositionen. Oft brüht man in Mittelstandsunternehmen noch mit der traditionellen Filterkaffeemaschine, von der dann 2 oder 3 Geräte im Betrieb aufgestellt sind.

Büro-Kaffeemaschinen für Großunternehmen

Größere Unternehmen sind für die obligatorische Kaffeeküche bekannt, in der Büro-Kaffeemaschinen (z. B. Bonamat) das beliebte Heißgetränk zubereiten. Frischbrühgeräte sind auf günstige und schnelle Kaffeezubereitung im Büro ausgelegt und werden als Leihgerät von Kaffeelieferanten zur Verfügung gestellt. In der Regel ist der Filterkaffee vorportioniert und aromaversiegelt, um ein gleichbleibendes Kaffeearoma sicherzustellen.

Deutschland liebt Kaffee

Jeder Deutsche trinkt im Laufe seines Lebens rund 77.000 Tassen Kaffee. Nicht nur der einfache Filterkaffee begeistert die Geschmacksknospen und belebt den Alltag, sondern auch außer Haus gönnen sich Kaffeefans entweder einen Brühkaffee oder eine der leckeren Kaffeezubereitungen, die immer beliebter werden. Dass ein guter Kaffee im Büro immer wichtiger wird, verwundert daher kaum. Schließlich belegt das Heißgetränk auf der Liste der Lieblingsgetränke mit Abstand den ersten Platz.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment