Erfrischende Durstlöscher für heiße Tage

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Sommerzeit – Trinken Sie genug?

Jeder Mensch sollte alleine schon aus gesundheitlichen Gründen täglich genug trinken. Doch oft fällt es schwer, die richtige Trinkmenge zu schaffen. Ein Grund dafür kann Langeweile sein. Wer nämlich immer nur die gleichen Getränke zu sich nimmt, greift oft erst dann zu Glas oder Flasche, wenn bereits Durst signalisiert, dass der Körper schon einen Mangel an Flüssigkeit hat. Beim richtigen Trinkverhalten trinkt man auch zwischendurch, so dass gar nicht erst das Durstgefühl entsteht. Im Sommer fällt das natürlich leichter, weil leckere Erfrischungsgetränke nicht nur als Durstlöscher perfekt sind, sondern auch dem Körper eine tolle Abkühlung bescheren.

Trinkempfehlung: Empfohlen wird eine richtige Trinkmenge von ca. 1,5 Liter pro Tag, allerdings an besonders heißen Sommertagen oder bei einem straffen Sportprogramm kann die Trinkmenge entsprechend höher sein. Überwiegend sollte man Wasser bzw. Sprudel, umgesüßten Tee und verdünnte Säfte zu sich nehmen. Gesüßte Getränke sollten hingegen gemieden oder nur gelegentlich genossen werden.

Erfrischungsgetränke im Sommer
Erfrischungsgetränke im Sommer

Sommerliche Durstlöscher

Immer Getränke auf Vorrat im Haus haben

Mineralwasser sollte stets das Hauptgetränk sein. Erst recht, wenn man besonders viel trinkt, wie z. B. im Sommer und die richtige Trinkmenge angepasst werden muss. Erfahrungsgemäß sollte deshalb jeder Haushalt gerade in den Sommermonaten reichlich stilles Wasser oder Sprudel auf Vorrat haben. In den vergangene Jahren haben wir es öfter erlebt, dass sobald die Temperaturen an den Thermometern Höchstmarken erreichen, insbesondere Sprudel in den Geschäften und Getränkemärkten knapp wird oder gar ausverkauft ist. Eine sehr gute Alternative, die zudem auch das Kistenschleppen erspart, ist die Verwendung eines Wassersprudlers mit dem sich ganz normales Leitungswasser in erfrischendes Sprudelwasser zubereiten lässt. Zwar ist dies aus Kostengründen nicht besser, aber auch nicht schlechter, bringt aber einige andere Vorteile. Hierzu ist auf wassersprudlerinfo.com folgendes zu lesen:

Zusammenfassend kann man sagen, dass selbstgesprudeltes Wasser aus einem der teuersten Geräte ungefähr so viel kostet wie billiges Sprudelwasser aus dem Supermarkt. Wer sein Wasser beim Diskonter kauft, kommt zwar noch billiger davon, doch es ist fraglich wie gut die Qualität dieses Wassers ist.

Bei selbstgesprudeltem Wasser kann man den Kohlensäuregehalt selbst bestimmen und durch die Beimischung eines Sirups Geschmack in den Sprudel bringen. So kann man sogar die Verdünnung anpassen und Limonade oder Cola mit weniger Zuckeranteil mischen und man hat immer noch einen sehr guten Durstlöscher, der schmeckt.

Wasser aromatisieren

Aromatisierte Wassersorten sind derzeit voll im Trend und werden deshalb in allen Geschäften und Getränkemärkten angeboten. Was jedoch als leckeres Wasser mit Geschmack angepriesen wird, ist fraglich, was die Qualität angeht. Einerseits sind Trinkflaschen aus Plastik immer im Gespräch, was Giftstoffe angeht, andererseits werden künstliche Aromen und Süßstoffe (Zuckerausstauschstoffe) beigemischt, die ebenfalls nicht wirklich gesundheitsförderlich sind. Am besten aromatisiert man Sprudel, Wasser oder Tee einfach selbst. Das ist super einfach und zaubert leckere Erfrischungsgetränke ohne schädliche Stoffe. Aromatisieren kann man beispielsweise durch

  • frische Kräuter aus dem Garten (z. B. Zitronenmelisse)
  • selbst gemachten Sirup (aus Holunderblüten, Himbeeren usw.)
  • frisch gepresster Zitronensaft oder Orangensaft

Kräuter oder Holunderblüten werden einfach für mehrere Stunden in das Trinkwasser gelegt und dabei gut gekühlt. Frisch gepresster Orangen- oder Zitronensaft kann kurz vor dem Trinken eingemischt werden. Nur bei Bedarf sollte überhaupt mit Zucker gesüßt werden, denn am wirkungsvollsten und gesündesten sind Durstlöscher ohne Zuckerzusatz. Außerdem kann Himbeersirup oder Holunderblütensirup in Eiswürfelformen eingefroren werden. So hat man immer ein leckeres und gesundes Aroma für den Sprudel auf Vorrat. Ganz einfach kann Trinkwasser mit Aroma versehen werden, wenn ein Tee aufgebrüht und dann über Nacht gekühlt wird.

Leckeres Melonenwasser

Eins der besten Erfrischungsgetränke für den Sommer überhaupt ist leckeres Melonenwasser. Dafür wird das gesamte Fruchtfleisch einer roten Melone ausgelöst, entkernt und mit einem Mixer groß zerkleinert. Dieses wird zusammen mit einem Spritzer Zitronensaft und etwas Honig in einen großen Wasserkrug gegeben. Um den Durstlöscher gut herabgekühlt trinken zu können, werden nun einige Eiswürfel in die Melone geworden und das ganze mit kühlem Sprudel aufgegossen. Diese leckere Vitaminbombe schmeckt super lecker und macht es wirklich denkbar einfach, die richtige Trinkmenge zu erreichen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

One Comment - Write a Comment

  1. Alexander Maretschko · Edit

    Sehr informativer Text! Ich habe viele neue und vor allem interessante Sachen über das Trinken erfahren, vor allem das mit der Langeweile durch die selben Getränke ist mir noch nie aufgefallen, aber jetzt so im nach hinein klingt es sehr logisch!
    Danke!

    Reply

Post Comment